SPD Stuttgart-Zuffenhausen

 

Veröffentlicht in Landespolitik
am 26.04.2010 von SPD Landesverband

Finanzexperte Schmid: "Mappus schiebt die Entscheidung über eine Klage bis zur Wahl auf, um damit zu punkten und das Ganze danach wieder stillschweigend einsammeln zu können"

Veröffentlicht in Landespolitik
am 24.04.2010 von AfA Region Stuttgart

Resolution des GdP-Beirats am 15.04.2010 in Stuttgart-Vaihingen
Die Polizei geht auf dem Zahnfleisch!!

Stuttgart-Vaihingen Im Rahmen ihrer Gewerkschaftsbeiratssitzung am 15.04.2010 in Stuttgart verabschiedeten die Delegierten der Gewerkschaft der Polizei die nachfolgende Resoultion:
Einsparungen und Stellenstreichung haben die Polizei des Landes in eine fast nicht zu ertragende personelle Notsituation gebracht.

Veröffentlicht in Landespolitik
am 12.04.2010 von SPD Landesverband

Finanzexperte Schmid: "Die Landesregierung muss endlich zu einer klaren, soliden und einheitlichen Haushaltspolitik zurückkehren"

Die SPD-Fraktion verweist angesichts der heutigen Erklärung zu einem neuen Minus im Landeshaushalt darauf, dass Ministerpräsident Mappus jetzt von den Fehlern seiner eigenen Haushaltspolitik eingeholt werde. "Der Ministerpräsident muss jetzt büßen, was er selbst angerichtet hat", erklärt Nils Schmid, finanzpolitischer Sprecher und designierter Spitzenkandidat der SPD.

Veröffentlicht in Landespolitik
am 10.03.2010 von SPD Landesverband

In der Aussprache zur Regierungserklärung hat Nils Schmid dem Ministerpräsidenten vorgeworfen, keine Antennen für die nötigen Reformen im Land zu haben. Schmid verknüpfte mit seiner Rede das Signal, als SPD-Spitzenkandidat anzutreten.

Hier klicken und die Rede von Nils Schmid komplett als PDF-Datei auf den PC laden

Veröffentlicht in Landespolitik
am 06.03.2010 von SPD Landesverband

Steuer-CD: SPD-Chef Schmid fordert Kurskorrektur

Der SPD-Landesvorsitzende Nils Schmid hat im Hickhack um die Steuersünder-CD Ministerpräsident Mappus zu einem Neuanfang aufgefordert. „Ich erwarte, dass der MP in seiner Regierungserklärung nächste Woche die Position der Landesregierung korrigiert und sich zum Kauf der Daten bereit erklärt“, so Schmid. „Wir erwarten am Mittwoch klärende Worte.“